GWL

Das im Jahr 2010 aus Mitteln des Fördervereins und dem sog. Konjunkturpaket 2 als Vorausrüstwagen beschaffte Fahrzeug wird zukünftig als GW-L1 eingesetzt, um kleinere Einsatzaufgaben mit geringerem Personal- und Materialaufwand schnell und effektiv lösen zu können.

Daten zum Fahrzeug:

Funkkenner: Florian Frohburg 11/70/1

Aufbau: Fahrzeugausbau Fischer GmbH

Fahrgestell: Mercedes Sprinter

Motorleistung: 160 PS

Zulässiges Gesamtgewicht: 2800 kg

Besatzung: 1:4


Bestückung:

  • hydraulisches Rettungsgerät Holmatro mit Rettungsschere und -spreizer sowie 2 * Rettungszylinder
  • Hochdruckhebekissen VETTER
  • umfangreiche medizinische Notfallausrüstung u.a. mit HWS-Imobilisierungskragen, Sauerstoffflasche, Intubations- und Injektionsbesteck, NaCl-Lösung
  • automatischem externen Defibrillator
  • Schaufeltrage und Spineboard
  • Xenon-Arbeitsscheinwerfer
  • 4x Atemschutzgeräte
  • HiCAFS-Hochdrucklöschgerät
  • Verkehrswarnanlage
  • Absicherungsmaterial